Energiemanagement

Mit einem wirksamen Energiemanagementsystem können Sie den immer höher steigenden Energiekosten entgegenwirken und den Pflichten des Gesetzgebers gerecht werden.

„Zum Energiemanagement gehört die Planung und der Betrieb von energietechnischen Erzeugungs- und Verbrauchseinheiten. Ziele sind sowohl die Ressourcenschonung als auch Klimaschutz und Kostensenkungen, bei Sicherstellung des Energiebedarfs der Nutzer.“ (Wikipedia)
Energiemanagement ist aus dem industriellen Umfeld nicht mehr wegzudenken. Nicht zuletzt durch gesetzliche Pflichten, ist Deutschland bei der Zertifizierung von Energiemanagementsystemen nach DIN EN ISO 50001 weltweit führend.
Es ist aber nicht nur eine Pflichterfüllung! Unternehmen, die sich dem systematischen Ansatz eines Energiemanagementsystems annehmen, erreichen mittel- bis langfristig Einsparungen im zweistelligen Prozentbereich.

Welche Voraussetzungen sollten für die Einführung eines Energiemanagementsystems nach DIN EN ISO 50001 erfüllt werden?

Wenn Sie sich für ein Energiemanagementsystem nach ISO 50001 entscheiden, dann sollten Sie die notwendigen personellen und zeitlichen Ressourcen in Betracht ziehen. Diese werden in den meisten Fällen durch die erzielten Einsparungen mindestens kompensiert. Hierbei ist zu beachten, dass es zur Einführung eines Managementsystems zunächst einen höheren Aufwand gibt. Im Laufe der Zeit wird der Aufwand – je nachdem wie das System gelebt wird – geringer.
Sie möchten ein Energiemanagementsystem nach DIN EN ISO 50001 in Ihrem Unternehmen einführen oder weiterentwickeln?

 

Schauen Sie sich meine Referenzen an, kontaktieren Sie mich und wir werden alle weiteren Schritte persönlich besprechen.

 

Schreibe einen Kommentar